Helden

Über Grenzen gehen: Fátima Gil

Höchstleistungen auf jedem Terrain. Dafür steht der neue BMW X3. Drei Perspektiven, drei Geschichten über Abenteuer und Neugier. Eine Series über die pure Freude, neue Wege zu entdecken. Diesmal spricht die Spanierin Fátima Gil über das Klettern als kreative Herausforderung.

Portrait
Dirk Bruniecki

Klettern ist wie ein vertikaler Tanz, ein Tanz auf der Wand. Aber es gibt dabei keine vorgegebene Choreografie. Ich lerne die Schritte auf dem Weg nach oben. Die Kreativität kennt keine Grenzen. Was ich daran so liebe: Du fängst an zu klettern und kommst in diesen Fluss, bist vollkommen fokussiert. Ein Mensch kann während eines Tages 60 000 Gedanken verarbeiten. Aber in diesem Moment hast du nur noch einen: Klettern.

„Wenn ich heute eine besonders schwierige Passage klettere, weiß ich immer, dass ich fallen kann, trotz des Sicherungsseils. Man kämpft mit dem Teil des Bewusstseins, der sagt: Ich schaffe das nicht.“ 

Fátima Gil 

Eine Sehnsucht nach den Bergen hatte sie seit sie denken kann: Fátima Gil wollte schon als Kind auf die Gipfel rund um ihre Heimatstadt Madrid klettern.

Mein wichtigstes Utensil ist der Hammer. Ich mag das altmodische Klettern, wo man die Wand ganz natürlich, ohne Hilfen, vorfindet, wo man Haken noch selbst einschlägt. Es ist etwas wilder. Und ich finde es schön, zukünftigen Generationen das Terrain unverbaut zu hinterlassen. Wenn es um die Berge geht, bin ich romantisch: Ich liebe sie schon von klein auf. Ich komme aus einer Stadt nördlich von Madrid. Immer wenn ich zu den Gipfeln schaute, sagte ich zu meinen Eltern: „Wenn ich älter bin, will ich da hochklettern.“ Sie antworteten: „Du kannst auch einfach raufwandern.“ Ich wollte mir die Berge aber erklettern.

Outdoorprofi: Durch den verlängerten Radstand bietet der neue BMW X3 innen noch mehr Platz – für Passagiere im Alltag, aber auch für Equipment, das auf abenteuerlichen Bergtouren benötigt wird.

„Du fängst an zu klettern und kommst in diesen Fluss“, sagt Gil. „Du bist vollkommen fokussiert. In diesem Moment hast du nur noch einen Gedanken: Klettern.

„Du fängst an zu klettern und kommst in diesen Fluss“, sagt Gil. „Du bist vollkommen fokussiert. In diesem Moment hast du nur noch einen Gedanken: Klettern."

Wenn ich heute eine besonders schwierige Passage klettere, weiß ich immer, dass ich fallen kann, trotz des Sicherungsseils. Man kämpft also mit dem Teil des Bewusstseins, der sagt: Ich schaffe das nicht. Man muss die Angst beiseiteschieben, die dir Grenzen setzt, und die Herausforderungen Schritt für Schritt angehen. So schaffte ich es mit einer Partnerin über die Pilar-del-Cantabrico-Route auf den Gipfel des Naranjo de Bulnes. Wir waren die ersten Frauen, die das packten. Das war bisher meine intensivste Erfahrung. Wenn man einen Gipfel erreicht hat, bedeutet das nicht, dass man den Berg besiegt hat, sondern eher, dass man seine eigenen Grenzen überwunden hat.


Auch auf steilem Gelände findet der X3 halt und bringt seinen Fahrer sicher ans Ziel.

Technische Daten

BMW X3 M40i

Hubraum cm3
Zylinder

2998
6

Leistung
kW (PS)

265 (360)

Drehmoment Nm

500

Höchstgeschwindigkeit

250

Beschleunigung
0-100km/h

4,8

Verbrauch in l/100 km
innerorts
außerorts
kombiniert


11,1-10,8
7,0-6,7
8,4-8,2

CO2–Emissionen
(kombiniert) g/km


193 - 188

06.10.2017